• 01786576690
  • info@pfotentischkrefeld.de

Category Archive Allgemeines

Info zur Ausgabe am 21.11.2020

Liebe Kunden und Pfotentischfreunde,

aufgrund der neuen Bestimmungen müssen wir die Regelungen für die nächste Ausgabe erneut anpassen.
Wir möchten euch gerne weiter versorgen, wollen euch aber auch unsere Freiwilligen bestmöglich schützen.

Für euch gilt bei der Abholung:
das Gelände einzeln mit Maske betreten
eure Karte vorzeigen (nicht abgeben)
Futter entgegennehmen und unverzüglich das Gelände verlassen
Unterlagen können wir an diesem Tag nicht entgegennehmen.

Gerne fahrt ihr in Gruppen zusammen in einem Fahrzeug, bitte nehmt im November davon Abstand.
In diesen Zeiten müssen wir nicht jeden einzelnen sehen.
Ihr könnt in diesem Fall eure Karten einer Person mitgeben, sodass das Futter mitgegeben werden kann. Dazu kann gegebenenfalls das Fahrzeug vor die Ausgabestelle gefahren werden, um einzupacken.

Unter unseren Kunden sind viele chronisch erkrankt, sie zählen zur Risikogruppe, bitte denkt daran, wenn ihr draußen wartet und haltet Abstand und tragt eure MNB.😷

Wir wünschen allen Besuchern, das sie gut durch diese schlimme Zeit kommen und werden so es möglich ist, die Futterausgabe aufrechterhalten.

Euer Team Pfotentisch 🍀

Päckchen für die Weihnachtsausgabe

Liebe Spender,

für die Weihnachtsausgabe 🎄, am 19.12.2020, möchten wir auch in diesem Jahr nicht nur an die zu versorgenden Tiere, sondern auch an ihre Besitzer denken.
Für unsere Kunden ist es bisher auch ein schwieriges Corona Jahr gewesen.
Etliche neue Kunden haben wir in unsere Liste aufgenommen, denn Kurzarbeit und Kündigung, haben so manchen Menschen getroffen.
Wir möchten zur Dezemberausgabe ein wenig Freude schenken. 🤩
Dazu brauchen wir ihre Hilfe. 🤝
Es wäre schön, wenn ein paar Päckchen zusammenkommen würden.
Lebensmittel, Kaffee ☕️, Tee ☕️, Schokolade 🍬, Gebäck 🍪 aber auch warme Socken 🧦, Mützen🧢 und Schals 🧣 würden sicher ein wenig Freude bringen.
Schön wäre, wenn die Spenden bereits verpackt ihren Weg zu uns finden würden. 🎁
Auch mit Kleinigkeiten kann man Freude machen.

Bitte unterstützen Sie uns 🍀

Pakete können am Lager abgegeben werden, Termine zur Spendenannahme sind hier zu finden https://pfotentischkrefeld.de/calendar/ oder anrufen unter 0178 6576690

Info zur Spendenausgabe am 24.10.2020‼️

Aufgrund der Corona bedingten Situation wird die Ausgabe, am 24.10.2020, in etwas veränderter Form stattfinden.

Es wird kein Kaffee oder Kuchen ausgegeben
Bitte den Mundnasenschutz schon bei betreten des Geländes tragen
Bitte nicht in Gruppen kommen oder in Gruppen auf dem Gelände warten
Bitte nach der Ausgabe das Gelände zügig verlassen
Bitte bei Krankheit (Erkältung/Grippe o.ä) ein Familienmitglied oder Bekannte/n zur Ausgabe schicken (Ausgabeausweis mitgeben)

Ferner werden wir am Ausgabetag für schwer erkrankte einen Lieferdienst anbieten,
dazu bitte bis Freitag den 23.10.2020 ausschließlich unter der Nummer 0178 6576690 einen Termin vereinbaren.

„Freundschaft verbindet!“ Armbänder

Es ist wieder soweit 😁
ab sofort gibt es wieder „Freundschaft verbindet!“ Armbänder bei Fressnapf.

Armband für Erwachsene in Anthrazit und Smaragdgrün
Dieses Jahr neu: Kinderarmband in Türkis
Von jedem Freundschaftarmband für 2,50 Euro leitet
Fressnapf 1,70 Euro an Tierschutz- und
Assistenztierprojekte weiter
Jetzt schon an Weihnachten denken – ideal als
Geschenk für Sie und Ihre Liebsten!

Auf der interaktiven Karte sind alle Projekte zu sehen die 2020 durch den Spendenerlös unterstützt werden.

Danke an Fressnapf Deutschland das wir in diesem Jahr dabei sind 👌

Aktion Freundschaft verbindet

Bildquelle: Fressnapf Deutschland

erfolgreicher Hoftrödel

Wochenlange Vorbereitung, erstellen eines Hygienekonzeptes, Telefonate mit dem Gesundheitsamt und nach 6 Stunden war unser 1. Hoftrödel 2020 schon vorbei

Danke an alle, die uns beim Hoftrödel unterstützt haben
ob durch aktive Hilfe, Kuchenspenden oder Besuch des Trödel,
Ihr Alle habt zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen. 👏👌

Höftrödel am 27.09.2020

Nur noch wenige Tage dann ist es so weit.

Der Hoftrödel darf unter Auflagen eines Hygienekonzeptes stattfinden.

Es wird nur eine Laufrichtung geben (Einbahnstraßen Prinzip)

Der Verzehr ist nur in dem ausgewiesenen Bereich möglich.

Wir bitten darum die Hände am Eingang sowie an den Ständen zu desinfizieren.

Auch der Abstand muss eingehalten werden. (wir empfehlen allerdings einen Mundschutz mitzunehmen und gegebenfalls auch zu tragen)

Leider müssen wir darauf hinweisen das bei nicht Beachtung wir Personen auch den Zutritt verwehren müssen.

Bitte bei Krankheitsanzeichen auf einen Besuch verzichten!

Trotz Einschränkungen hoffen wir auf zahlreiche Besucher

Herbstgrasmilben

Manche Hunde- und Katzenhalter werden sicher schon in „freudiger Erwartung“ sein, denn für empfindliche Tiere ist das alles andere als spaßig. Der Übeltäter: Neotrombicula autumnalis, die Herbst(gras)milbe, auch Erntemilbe genannt. Die erwachsene Milbe ist zwar Vegetarier, ihre Larvenform aber befällt Hunde, Katzen, Mäuse, einige andere Tierarten und auch den Menschen, bei dem sie das Krankheitsbild der Erntekrätze hervorruft.

Die Schadwirkung erstreckt sich dankenswerterweise nur auf lokale Hautreizungen mit sehr starkem Juckreiz. Irgendwelche Vektorkrankheiten, wie wir sie bei Zecken und Mücken fürchten müssen, spielen hier nach heutigem Kenntnisstand keine Rolle.
Bei Hund und Katze ist ein Befall oft an intensiv rostroten Pünktchen oder Flecken zu erkennen, bei denen es sich um die bis zu 0,3 mm großen Larven handelt. Meist kommt es darüber hinaus zu Sekundärläsionen der Haut durch Kratzen und Belecken, die sich durch bakterielle Infektionen noch verstärken können.
Die Milbenlarven sitzen meist auf der Spitze von trockenen Grashalmen, von wo sie sich vom vorbeilaufenden Wirtstier abstreifen lassen. Je ungemähter und höher das Gras, desto mehr Milbenlarven kommen darin vor. Bei jedem Laufen und Spielen sammeln Katzen und Hunde neue Larven ein, die sogleich mit ihrer Mahlzeit beginnen und dadurch wieder neu aufflammenden Juckreiz verursachen. Manche Tiere und Menschen scheinen sehr unempfindlich auf Herbstmilbenlarven zu reagieren, während andere schon beim geringsten Befall unter massivem Juckreiz leiden.

Nach unserer Erfahrung werden insgesamt die Tiere am heftigsten befallen, die die Milben im eigenen Garten haben. Wenn Ihr wissen wollt, ob sich in Eurem Garten Grasmilben tummeln, dann legt einen weißen Teller ins Gras. Wenn sich bald orange Punkte auf dem Teller zeigen, ist die Sache geklärt. Dann sollte möglichst häufig gemäht und der Grasschnitt außerhalb des Gartens entsorgt werden.
Beim Spaziergang kann allenfalls dadurch vorgesorgt werden, dass man die Hunde nur in nasses Gras lässt oder insgesamt von ungemähten Grasflächen fern hält. Hunde, die regelmäßig mit repellierenden Spot-Ons behandelt werden oder ein repellierendes Halsband tragen, werden tendenziell gar nicht oder nur schwach befallen. Wirklich zuverlässig repellierend wirken nur die Pyrethroide Permethrin, Flumethrin und Deltamethrin. Unser Terrier Nogger wird regelmäßig mit einem Spot-On behandelt oder trägt ein solches Halsband und hatte noch nie das geringste Problem mit Neotrombicula.

Natürlich können auch die üblichen Hausmittel versucht werden, denen eine repellierende Wirkung nachgesagt wird, z.B. Kokosfett, Ballistol, etc.. Sollte das nicht funktionieren, was ich für wahrscheinlich halte, hat es in diesem Fall keine schlimmen Folgen, weil ein Grasmilbenbefall eben nur lästig, aber nicht wirklich gefährlich ist. Bei festgestelltem Befall können die Milbenlarven mit einem abtötenden Shampoo oder Spray beseitigt werden. Aber auch Duschen mit einem normalen Shampoo oder das Abspülen der gefährdeten Körperbereiche (Beine, Bauch, Unterseite des Halses) mit klarem Wasser direkt nach dem Spaziergang kann ausreichen, um viele eingesammelte Larven zu beseitigen. Wenn man die oben erwähnten orangeroten Stellen findet, kann man diese mit Öl betupfen. Dadurch werden die Atemöffnungen der Larven verstopft.
Bei manchen Tieren kann der Juckreiz so stark und quälend sein, dass er medikamentös gelindert werden muss. Dazu werden Kortikosteroide in niedriger Dosierung, Antihistaminika oder die neuen Janus-Kinase-Hemmer wie Oclacitinib (Apoquel) eingesetzt. Ebenfalls juckreizlindernd kann die Anwendung synthetischer Gerbsäuren (Tannosynt) sein.

Durch den bei jedem Spaziergang erfolgenden Neu-Befall kann man den frustrierenden Eindruck erhalten, dass nichts wirklich hilft, egal was man unternimmt. Ende Oktober, nach dem ersten morgendlichen Raureif, ist der Spuk dann mal wieder vorbei.
Ralph Rückert

(Bildquelle Grafik: Wikipedia)

© Kleintierpraxis Ralph Rückert, Römerstraße 71, 89077 Ulm

Eine tolle Spende

Heute konnten wir die zwei, von der Firma https://lutra-werbetechnik.de/, gespendeten Hygieneschutz Scheiben abholen. 👏
Eine steht an der Anmeldung (mit Durchreiche) und die zweite steht an der Ausgabe.

Eine weitere sinnvolle Maßnahmen um nicht nur unsere Ehrenamtler sondern auch unsere Kunden bei der Ausgabe zu schützen.

Vielen Dank an Inhaber Gerrit Gillissen

Desinfektionssäule

Jetzt haben wir auch eine Desinfektionssäule mit Sensorspender.

Die Säule kommt von maanmedia und wir konnten diese zu einem Sonderpreis erwerben.
Zudem gab es vom Inhaber Herrn Cakir noch eine Führung durch die Produktionshallen. 😁

Homepage https://www.maanmedia.de/

Wir sagen herzlichen Dank für die Unterstützung 👏

Hoftrödel

Am 27.09.2020 ist es soweit,

nach Gesprächen mit dem Gesundheitsamt sowie das einreichen eines Hygienekonzeptes

veranstalten wir einen Hoftrödel bei uns am Lager, Diessemer Str. 13 47799 Krefeld.

Weitere Infos werden wir zeitnah veröffentlichen